über Land und Mehr

Berichte von einer Expedition zu den Grenzen des Bekannten

 

Über Land und Mehr
Foto: TiG

TiG machte sich 2013 auf zu Expeditionen in die Stadt, um das Fremde im Bekannten und das Bekannte im Fremden zu entdecken.

Immer wieder stellen wir fest, dass wir unserer alltäglichen Umgebung sehr wenig Aufmerksamkeit widmen. Durch die Routine auf dem Weg zur Arbeit, zum Sport oder zum Einkaufen verlieren wir die Kleinigkeiten, an denen wir vorbeikommen, aus dem Blick. Wenn wir aber anfangen, auf die Einzelheiten zu achten, liegen gelassene Objekte anzuschauen, der Mischung aus Vogelgezwitscher, Straßengeräusch und Stimmen zu lauschen, wenn wir Spuren entdecken, denen wir hinterher gehen möchten – dann verändert sich die schon langweilig gewordene Strecke in einen spannenden Parcour, der uns unerwartete Mitteilungen anbietet.
Das Bekannte wird uns fremd und hochinteressant.

Wege02

Umgekehrt passiert es uns mit Stadtteilen, die wir noch nie besucht haben. Wir laufen auf Wegen entlang, die uns gänzlich unbekannt sind und entdecken dennoch, wenn wir aufmerksam sind, vieles, das uns bekannt ist und das uns Rückschlüsse auf die Umgebung erlaubt.

Zunächst ging die Gruppe auf Expeditionen in die Stadt Braunschweig und die nähere Umgebung. An 25 Plätzen wurde ein Quadratmeter Boden ausgesucht und markiert. Dieser kleine Platz sollte uns Aufschluss geben über die spezielle Umgebung und uns Materialien liefern um die Orte miteinander zu vergleichen.

Dabei ist ein umfangreiches Archiv von Materialien entstanden, die während dieser Unternehmungen gesammelt wurden: Videoaufnahmen, Fotos, Tondokumente, Objekte, Wasserproben, Texte. Die Untersuchungen wurden umfangreich dokumentiert und per Internet-Livesendung sofort veröffentlicht.

Mit der Sammlung hat TiG im Theater-Studio weiter gearbeitet und das Erlebte umgeformt zu den „Berichten über eine Expedition zu den Grenzen des Bekannten“. Die ersten Vorstellungen mit dem Projekt im Prozess zeigte TiG im Zusammenhang mit dem Theaterfestival „Wechselblick“ im Theaterpädagogischen Zentrum in Braunschweig. Die Premiere und anschließende Vorstellungen mit der endgültigen Bühnenfassung der Performance fanden im Studio_A in der Kunstmühle statt.
Im Mai 2014 wurde die interaktive Bühneninstallation zusammen mit den Objekten, Fotografien und Texten unter dem Titel „Über Land und Mehr – Die Sammlung“ in der Galerie EinRaum 5-7 im Handelsweg in Braunschweig ausgestellt.

Zum Weiterlesen:
die Expeditionen
die Performance
die Ausstellung

Presseartikel:
Unser38, Birgit Leute, 5.6.2013
Bericht auf Kulturblog38
Bericht auf Kult-Tour-BS.de
Bericht auf dem Blog des Café Riptide
Plakat
Button